zurück zur letzten Seite
UVP 35,46 EUR Ihr Preis ab 23,05 EUR
Preis pro Verpackung
1,15 EUR/Stück
incl. 19 % MwSt
zzgl. zzgl.
Art.Nr.:
FISC-50470#
Hersteller:
fischerMehr Artikel
Lieferzeit:
ab 3-5 Werktage
Für dieses Produkt gibt es verschiedene Ausführungen:

verzögerte Lieferung

Lieferzeit: Aufgrund der Corona-Krise ist es leider derzeit nicht möglich einen verbindlichen Liefertermin anzugeben. Natürlich setzen wir alle Mittel in Bewegung, um Ihre Bestellung so schnell wie möglich zu liefern.

Fischer Injektions-Ankerhülse mit Netz FIS H N

Das vielseitige Befestigungssystem mit Injektions-Ankerhülse für Lochstein-Mauerwerk

geeignet für:
  • Markisen, Vordächer, Sonnenschutz
  • Tore, Handläufe, Gitter
  • Konsolen, Rohrleitungen
  • Sanitärgegenstände
  • Satellitenantennen

Die Vorteile im Überblick

  • Die Gitterstruktur der Ankerhülse FIS H K ist abgestimmt auf die Injektionsmörtel FIS V, FIS VS und FIS VW und sorgt für sparsamen Mörtelverbrauch bei optimalem Formschluss.
  • Die Zentrierflügel richten das Befestigungselement in der Ankerhülse ideal aus und ermöglichen den Einsatz verschiedener Gewindestangendurchmesser.
  • Die Widerhaken halten die Ankerhülse fest im Bohrloch und ermöglichen so eine problemlose Überkopfmontage.
  • Die Geometrie der Ankerhülsen erlaubt die Überbrückung nicht tragender Schichten für eine bequeme und einfache Montage.

Zugelassen für:

  • Hochlochziegel
  • Hohlblöcke aus Leichtbeton
  • Hohlblocksteine aus Beton
  • Kalksandlochstein
  • Kalksandvollstein
  • Vollziegel

Montagehinweis

  • Je nach Anwendung ist die Verwendung von Injektionsmörtel FIS V, FIS VS, FIS VW möglich. FIS P kann ohne Zulassung verwendet werden.
  • Das System ist in Verbindung mit Injektions-Ankerhülsen und Gewindestangen FIS A oder Innengewindeanker FIS E geeignet für die Vorsteckmontage.
  • Die Ankerhülse wird in das Bohrloch gesteckt und vom Ankerhülsengrund her mit Injektionsmörtel verfüllt.
  • Beim Setzen des Befestigungselements wird der Mörtel durch die Gitterstruktur der Ankerhülse gedrückt und passt sich dem Verankerungsgrund optimal an. Die Last wird über Formschluss abgetragen.

M_G_01_FISV_F_#SALL_#AIS_#V4.jpg  M_G_02_FISV_F_#SALL_#AIS_#V4.jpg  M_G_03_FISV_F_#SALL_#AIS_#V4.jpg

M_G_04_FISV_F_#SALL_#AIS_#V4.jpg  M_G_05_FISV_F_#SALL_#AIS_#V4.jpg

Top